Meis (Tag 3)

… bis es wieder hiess um 7:00 Uhr im Wasser zu sein für den Morgenschwum. nach dem Morgenessen hatten wir einen Theorieteil, bis wir weiterfuhren. Den Sport vor dem Mittagessen wurde für eine Auffrischung der Kentnnisse im Rettungsschwimmen genutzt. Danach nutzte ich die übrige Zeit bis zum Mittagessen um zu Schnorcheln, wobei ich eine Wasserschildkröte beobachten konnte. Nach dem Mittagessen hatten wir einen 1. Teil der Geschichtsstunden. Um 16:30 Uhr machten wir uns mit dem Dingi ans Land. Unser Dingi war mehr eine Badewanne und hielt sich nur knapp über Wasser. Trotzdem stiegen wir trocken in den Car für die 1 stündige Rückfahrt nach Kas. Mit der Fähre ging es weiter nach Meis. Zum Glück wurde alles administrative Bezüglich den Einwanderungsvormalitäten vom Organisator der Schule von dieser Studienwoche übernommen. Wir vernahmen, dass dies nicht ganz einfach ist, da die Türkei sich nicht im Schengen Abkommen befindet. Als letzte Sporteinheit des heutigen Tages mussten wir auf einen Berg laufen. Von unten sah es viel heftiger aus, als es wirklich war. Und der Aufstieg hat sich mehr als gelohnt. Die Aussicht war fabelhaft. Unten am Meer wieder angekommen konnten wir frei Nachtessen und was Trinken. Die Rückfahrt verlief Problemlos mit der Fähre, einem Kleinbus und einem Kleinboot zurück auf unser Schiff. Kaum auf dem Schiff angekommen war Schlafenszeit.

Lars Deuber

Lars Deuber

Reiseblogger
Lars Deuber

Latest posts by Lars Deuber (see all)

Lars Deuber
Mein Name ist Lars Deuber und ich komme aus Winterthur in der Schweiz.
Beim Starten dieses Bloges war ich 18 Jahre alt (Jahrgang 1996) und lebte bis jetzt nur in Winterthur. Zurzeit mache ich eine Lehre als Informatiker mit Fachrichtung Systemtechnik.
In meiner Freizeit mache ich gerne Sport. Ich spielte sehr lange Fussball und 2 Saison lang parallel noch Unihockey im Verein.
Im Moment gehe ich regelmässig joggen, schwimmen und bei schönem Wetter Radfahren. Bis jetzt bin ich zwei Halbmarathons gelaufen. Daneben spiele ich Badminton, Squash und PingPong.
Während meiner Zeit in meiner Lehre entdeckte ich mein Interesse am Reisen. In diesem Blog möchte ich meine gemachten Reisen dokumentieren und meine Reisepläne der Zukunft notieren. Ich hoffe diese umsetzen zu können und vielleicht auch noch einige Tipps zu erhalten. Bei Fragen zu mir oder über meine gemachten Reisen, kannst du dich gerne mit mir in Verbindung setzen.
„Es git Moment im Lebe,da sött mer alles stah und liege lah und ohni zrug luege go Reise gah“

Leave a Reply