Silvester in Amsterdam (Tag 5)

Silvestervorbereitungen

Geschrieben im Zug nach Bremen am 01.01.2015 von 15:50 – 16:15 Uhr

Um 10:30 Uhr assen wir im Hotel unser Frühstück. Nach diversen Vorbereitungen für den Tag im Hotelzimmer, darunter auch einen Powernap, machten wir uns mit dem Tram auf den Weg zum Van Gogh Museum. Da wir die Tickets nicht vorreserviert hatten, dachten wir uns, wir versuchen es auf gut Glück in der Mittagszeit. Dort hatte es jedoch eine riesige Warteschlange und wir beschlossen uns in Hardrock Caffe zu gehen. Durch die lange Kaffepause gestärkt, liefen wir zurück zum Museumsshop des Van Gogh Museums, um zu mindest mal zu schauen, was für Souvenirs es zum Museum gibt. Auf dem Weg dort hin, sahen wir einen laden von Tesla und konnten den Tesla Model S P85 probesitzen. Nach dem Souvenir Shop gingen wir mit dem Tram an die Centraal Station, wo wir uns Sitzplätze für die Zugfahrt nach Hannover (4.50 € p. P.) reservierten. Dies dauerte sehr lange. Wir liefen noch zum Nemo, eine Art Wissenschaftsmuseum, wo wir auf dem Dach entspannten und den Sonnenuntergang, sowie die ersten Silvester Racketen beobachteten. Wir liefen noch weiter und schauten uns noch das Gebäude des Museums der Schiffsfahrtgesellschaft an. Danach gingen wir zurück in die Altstadt in New York Pizza ein Stück Pizza essen und machten dann nochmals eine lange Pause im Hotel, bei der wir uns für den Silvester vorbereiteten.

Silvester

Nachdem wir nochmals etwas gegessen haben, traffen wir uns um 22:00 Uhr mit unseren Kollegen in ihrer Wohnung. Kurz nach 23:30 machten wir uns auf den Weg Richtung Dam. Die Zeit war ein bisschen knapp berechnet. Doch durch eine teure und abenteuerlichen Taxifahrt, kamen wir um 23:55 beim Dam an und hatten noch genug Zeit, um uns gute Plätze für das Feuerwerk und die Feier zu finden. Danach war es noch ein langer sowie ein super Abend.

Lars Deuber

Lars Deuber

Reiseblogger
Lars Deuber

Latest posts by Lars Deuber (see all)

Lars Deuber
Mein Name ist Lars Deuber und ich komme aus Winterthur in der Schweiz.
Beim Starten dieses Bloges war ich 18 Jahre alt (Jahrgang 1996) und lebte bis jetzt nur in Winterthur. Zurzeit mache ich eine Lehre als Informatiker mit Fachrichtung Systemtechnik.
In meiner Freizeit mache ich gerne Sport. Ich spielte sehr lange Fussball und 2 Saison lang parallel noch Unihockey im Verein.
Im Moment gehe ich regelmässig joggen, schwimmen und bei schönem Wetter Radfahren. Bis jetzt bin ich zwei Halbmarathons gelaufen. Daneben spiele ich Badminton, Squash und PingPong.
Während meiner Zeit in meiner Lehre entdeckte ich mein Interesse am Reisen. In diesem Blog möchte ich meine gemachten Reisen dokumentieren und meine Reisepläne der Zukunft notieren. Ich hoffe diese umsetzen zu können und vielleicht auch noch einige Tipps zu erhalten. Bei Fragen zu mir oder über meine gemachten Reisen, kannst du dich gerne mit mir in Verbindung setzen.
„Es git Moment im Lebe,da sött mer alles stah und liege lah und ohni zrug luege go Reise gah“

Leave a Reply